Direkt zu den Inhalten springen

Videogruß von Herrn Staatssekretär Westerfellhaus

Herr Westerfellhaus, Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung, war als Redner auf dem Fachtag des Hausnotrufs eingeplant. Aufgrund der akuten COVID-19-Situation musste dieser jedoch leider abgesagt werden. Auf Anfrage des Bundesvorstandes war Herr Westerfellhaus jedoch bereit, einen Gruß per Video an den Bundesverband Hausnotruf e.V. und seine Mitglieder zu richten. Wir freuen uns, Ihnen das Video hier vorzustellen zu können.

Unser gemeinsames Anliegen ist die Anerkennung eines Dienstes, der neben der Pflege einen unermüdlichen Beitrag leistet, jedoch neben der stationären und ambulanten Pflege häufig in den Medien nicht sichtbar ist. Rund 1 Mio. Teilnehmer nutzen derzeit bundesweit den Hausnotrufdienst. Schätzungsweise 600.000 Schlüssel für die Wohnungstüren sind hinterlegt und rund 2 Mio. Kontakte von Angehörigen und professionellen Helfern sind im Hilfenetzwerk der Hausnotrufzentralen erfasst. In diesem Netzwerk werden rund 4 Mio. eingehende Anrufe und rund 1,3 Mio. Einsätze durch Angehörige und Helfer jedes Jahr zuverlässig organisiert. Neben der klassischen älteren Zielgruppe mit Pflegegrad könnten zusätzliche Risikogruppen wie chronisch Kranke oder mobilitätseingeschränkte Menschen mit zusätzlicher Sicherheit und telefonischer Betreuung erreicht werden.